Form

Nach Art. 116 Abs. 1 IPRG untersteht der Vertrag dem von den Parteien gewählten Recht.

Voraussetzungen (Art. 116 Abs. 2 IPR)

Rechtswahl  muss

  • ausdrücklich sein oder sich
  • eindeutig aus dem Vertrag / den Umständen ergeben

Zeitpunkt (Art. 116 Abs. 3 IPRG)

  • jederzeit (abänderbar)

Drucken / Weiterempfehlen: