Begriffsverständnis

Der schweizerische Ordre public kommt zum Zuge, wenn das schweizerische Rechtsdenken zwingend den Vorrang gegenüber dem anwendbaren ausländischen Recht erheischt:

  • das einheimische Rechtsgefühl in unerträglicher Weise verletzt würde;
  • grundlegende Vorschriften der schweizerischen Rechtsordnung missachtet würden.

Drucken / Weiterempfehlen: