Platzkauf

Handelt es sich weder um einen Distanzkauf (Art. 67 WKR) noch um den Kauf reisender Ware (Art. 68 WKR), geht die Gefahr mit der faktischen Sachübergabe auf den Käufer über oder, wenn er die ihm angebotene Ware nicht rechtzeitig übernimmt und die Nichtannahme eine Vertragsverletzung – Gläubigerverzug – darstellt (Art. 69 Abs. 1 WKR).

Drucken / Weiterempfehlen: